Die wirksamste Depot-Spritze bei Hormontherapie

Hormontherapie Prostatakrebs, welche Depot Spritze wirkt am besten? Vergleich Wirkstoffe Triptorelin, Leuprorelin, Goserelin. Um die Produktion von Testosteron beim fortgeschrittenem, metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakrebs zu senken wird in erster Linie die Depot-Spritze verwendet, die so genannte  Androgendeprivationstherapie (ADT). Dafür stehen verschiedene LHRH-Agonisten zur Verfügung, die sich in ihrem individuellen Wirkprofil unterscheiden.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Warnung bei Leuprorelin Depot-Spritze, Eligard

Warnung bei Leuprorelin Depot-Spritze, Rote-Hand-Brief Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat am 30.07.2020 Rote-Hand-Brief zu leuprorelinhaltigen Depotarzneimitteln veröfentlicht: Notwendigkeit der genauen Einhaltung der Anweisungen bezüglich Zubereitung und Verabreichung zur Verringerung des Risikos von Anwendungsfehlern Von leuprorelinhaltigen Depotarzneimitteln befinden sicht auf dem Markt und von Urologen verwendet werden folgende Medikamente:… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Nubeqa Darolutamid Zulassung

Nubeqa Darolutamid Zulassung Die Europäische Kommission hat am 30. März 2020 die Zullasung für Medikament Nubeqa (Wirkstoff ist Darolutamid) erteilt   Am 30. März 2020 hat die Europäische Kommission das Medikament Nubeqa (Wirkstoff ist Darolutamid) der Firma Bayer AG zugelassen für die Behandlung von  erwachsener Männer mit nicht-metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Corona-Grippe bei Prostatakrebs, Coronavirus

Coronagrippe bei Prostatakrebs, wie gefährlich ist der Coronavirus Wie gefährlich ist Coronavirus bei Prostatakrebs, Aufklärung. Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) hat ein Informationsblatt über Gefahren über Coronavirus herausgegeben und zusammen der Arbeitsgemeinschaft Infektionen in der Hämatologie und Onkologie (AGIHO) Empfehlungen formuliert:  dgho.de/publikationen/…/covid-19-krebspatienten.pdf COVID-19… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Lutetium plus Actinium, PSMA Therapie

Lutetium-177 zusammen mit Actinium-225 kombiniert für PSMA-Therapie NEU: PSMA-Radioliganden Therapie, die Kombination von Lutetium-177 mit Actinium-225 verlängert das Überleben mit Prostatakrebs bei verträglichen Nebenwirkungen Die Radionuklidtherapie mit Lutetium-177 (ein ß-Strahler) hat einen Wirkungsradius von 0,5 bis 10 Millimetern. Metastasen mit kleinerem Durchmessern wie Mikrometastasen werden bei der Behandlung oft nicht… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Erleada Apalutamid bei metastasierten Prostatakrebs

Erweiterte Zulassung für Apalutamid ERLEADA   Die Europäische Kommission (EC) hat am 30.01.2020 die Zulassungserweiterung von Apalutamid (ERLEADA®) in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) erteilt für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC). Bisher war Erleada  für nichtmetastasierten nicht-metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs  (M0CRPC, nm-CRPC) zugelassen Mehr Informationen über… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Erleada, Apalutamid Antiandrogen

Erleada, Apalutamid, Behandlung von Prostatakrebs Erleada verlängert das Leben bei Prostatakrebs. Wie wirkt Erleada Wirkstoff Apalutamid, wie wird angewendet, welche sind die Nebenwirkungen, Kosten? Apalutamid, ein Androgenrezeptorblocker ARN-509, Androgen-Rezeptorantagonist, ist ein neues Medikament der zweiten Generation, das verhindert die biologische Wirkung/Aktivität der männlichen Sexualhormone Testosteron. Erleada blockiert ein Protein, das… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

PSMA-Therapie mit Xtandi ist wirksamer

Enzalutamid verstärkt Wirkung von PSMA-Radioligandentherapie  Mit Zugabe von Xtandi Wirkstoff Enzalutamid lässt sich Prostatakrebs viel effizienter und schonender behandeln, auch wenn die direkte Wirkung gegen Prostatakrebs nachgelassen hat Homburger Nuklearmediziner von Universität des Saarlandes haben nachgewissen, dass mit der Gabe von Enzalutamid die PSMA-Dichte auf der Tumoroberfläche deutlich zunimmt. Enzalutamid/Xtandi,… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Relugolix Relumina bei fortgeschrittenem Prostatakrebs

blank

Relumina, Wirkstoff Relugolix bei fortgeschrittenem Prostatakrebs   Tabletten anstatt Spritze. Einmal täglich eingenommene GnRH-Antagonist senkt innerhalb von Tagen den Testosteronspiegel Relumina Wirkstof Relugolix (TAK-385) ist ein orale GnRH-Antagonist, der in einem Dosisbereich von 80–120 mg einmal täglich eingenommen wird. Keine Spritze ist notwendig Relumina ist auf dem Deutschem Markt für die… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Immuntherapie Studie mit Bispezifischem Antikörper

Immuntherapie Studie mit Bispezifischem Antikörper gegen Prostatakrebs   In Universitätsklinikum Tübingen startet in November 2019 eine Phase 1 Studie, die einen bispezifischen Antikörper testet. Die Studie wird für Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom durchgeführt, bei denen andere Therapien bereits ausgeschöpft wurden. Die Studie mit dem Ziel Prostatakrebs effektiv zu behandeln und… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Positive Wirkung von Aspirin bei Prostatakrebs

blank

Geringere Sterberate mit Aspirin bei Prostatakrebs Acetylsalicylsäure reduziert die Sterberate und verringert Ausbreitung von Metastasen, auch bei Prostatakrebs. Immer mehr Studien deuten auf positive Wirkung von niedrig dosierter Aspirin bei Prostatakrebs, ASS, Acetylsalicylsäure auf die Lebensverlängerung von Männern, die wegen Prostatakrebs behandelt werden. Laut arznei-news.de sechzehn Studien berichten über den… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Fortgeschrittenes medizinisches Wissen über Prostatakrebs, 2019

blank

Fortgeschrittenes medizinisches Wissen über Prostatakrebs, Seminar August 2019 In diesem Artikel präsentiere ich meine Notizen vom 3-tägigen Seminar für Selbsthilfegruppenleiter in Köln, 26-28. August 2019. Referent: Dr. Stefan Machtens, Chefarzt der Urologischen Klinik des Marienkrankenhauses in Bergisch-Gladbach Ich habe schon das dritte Mal dieses Seminar besucht, im Jahr 2015, 2017… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

PSMA Therapie bei fortgeschrittenem Prostatakrebs

blank

PSMA Therapie bei Prostatakrebs Radioliganden Therapie Lutetium-177, Actinium-225 Zielgerichtete PSMA-PRRT Therapie bei fortgeschrittenem Prostatakrebs mit PSMA-617 und therapeutischem Nuklid Lutetium-177 oder Actinium-225 kann eine vielversprechende Behandlungsalternative sein.   Voraussetzung für eine PSMA Therapie   Die PSMA Therapie kann angewendet werden, wenn andere Behandlungen  wie Hormontherapie, Strahlentherapie von außen oder Chemotherapie… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Medikationsfehler mit Leuprorelin, EMA untersuchung

blank

Medikationsfehler, Handhabungsfehler mit Depot-Spritzen mit Leuprorelin, EMA untersuchung Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informierte am 17.06.2019, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA)  mit einer Überprüfung von Depotformulierungen des GnRH-Analogon Leuprorelin begonnen hat. Das Medikament, das zur Behandlung von Prostatakrebs, Brustkrebs und einer Reihe gynäkologischer Krankheitsbilder eingesetzt wird, könnte bei… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Bipolare androgene Therapie

blank

Bipolare androgene Therapie BAP, Testosteron Schocktherapie beim Prostatakrebs   Bipolare androgene Therapie BAP, Testosteron Schocktherapie beim kastrationsresistenten Prostakrebs: danach eine antiandrogene  Behandlung wieder  ansprach. Bei Männern mit fortgeschrittenem Prostatakrebs, bei denen der Tumor schon in andere Organe gestreut hat, wird als Standardtherapie eine medikamentöse Kastration durchgeführt. Den Tumorzellen wird das… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Immuntherapie mit PROSTVAC wirkt nicht

Immuntherapie mit PROSTVAC scheint nicht zu wirken Laut einer Phase-III-Studie die im Journal of Clinical Oncology veröffentlicht wurde, bringt die Immuntherapie mit PROSTVAC keine Lebensverlängerung bei Prostatakrebs PROSTVAC ist ein aus Pockenvirus genetisch hergestellte Krebs-Impfstoff, auch als  Vakzine genannt. Wurde als Hoffnung für die Behandlung von metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakrebs gesehen.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Zytiga vor Xtandi

Zytiga vor Xtandi wirkt besser bei mCRPC Aktuelle Daten zeigen, dass Zytiga vor Xtandi besser wirkt bei mCRPC als Xtandi vor Zytiga, sequenzielle Behandlung Nach aktueller S3-Leitlinie sollte in der Erstlinientherapie des nicht- oder mild-symptomatischen mCRPC Zytiga (Abirateronacetat) + Prednisolon  oder Enzalutamid zum Einsatz kommen. Welche Reihenfolge in der Sequenz… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Mit Xgeva bei Knochenmetastasen früh anfangen

blank

Xgeva, Wirkstoff Denosumab bei Knochenmetastasen frühzeitig einsetzen Xgeva verlängert Überlebenszeit bei Knochenmetastasen; protektive Anwendung solle  direkt bei erstmaligem Nachweis von Skelettmetastasen empfohlen werden. Laut S3-Leitlinien soll aber Xgeva erst im kastrationsresistenten Stadium eingesetzt werden. Der monoklonale Antikörper Denosumab (Xgeva®) hat einen neuartigen Wirkungsmechanismus, welcher das Protein RANKL blockiert und damit… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Xtandi mit reduzierter Größe

Xtandi Enzalutamid mit reduzierter Größe Seit dem 15. Juli 2018 gibt es in Deutschland in den Apotheken Xtandi Enzalutamid als Filmtabletten, in einer reduzierten Größe. Die Weichkapseln haben die Größe von ca. 20 mm x 9 mm, was bei einer gleichzeitigen Einnahme von 4 Kapseln nur schwer zum Schlucken sei.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

XTANDI bei nicht-metastasiertem Prostatakarzinom

blank

Enzalutamid XTANDI wirksam bei nicht-metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (M0 CRPC) Behandlung von kastrationsresistentem nichtmetastasierten Prostatakrebs mit XTANDI, Wirkstoff Enzalutamid. Ergebnisse vom ASCO 2018 Bisher war bekannt, dass neu entwickelte Apalutamid wirksam ist bei kastrationsresistenten nichtmetastasierten Prostatakrebs siehe  auch => Apalutamid Bei ASCO 2018 wurde PROSPER-Studie präsentiert, die die Wirksamkeit von XTANDI… Lesen Sie mehr

bitte Teilen