Mit Xgeva bei Knochenmetastasen früh anfangen

bitte Teilen

Xgeva, Wirkstoff Denosumab bei Knochenmetastasen frühzeitig einsetzen Xgeva verlängert Überlebenszeit bei Knochenmetastasen; protektive Anwendung solle  direkt bei erstmaligem Nachweis von Skelettmetastasen empfohlen werden. Der monoklonale Antikörper Denosumab (Xgeva®) hat einen neuartigen Wirkungsmechanismus, welcher das Protein RANKL blockiert und damit die Aktivität von Osteoklasten unterbindet. Wird monatlich subkutan in der Dosis… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Xofigo Alpharadin Radium Ra 223

bitte Teilen

Xofigo, auch als Alpharadin bekannt mit dem Wirkstoff Radium 223 Dichlorid (Radium 223)   ist ein radioaktive Präparat zur Behandlung von Krebserkrankungen, die bereits Tochtergeschwülste (Metastasen) in den Knochen gebildet haben, lindert die Schmerzen und verlängert das Leben Xofigo wird als Injektion (1000 kBq/ml Injektionslösung) zur Behandlung von Patienten mit… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Rückgang von Knochenmetastasen, Behandlung mit Cabozantinib

bitte Teilen

Rückgang von Knochenmetastasen bei Prostatakrebs unter Behandlung mit Cabozantinib  Cabozantinib als Kapseln wird vermarkted in USA unter der Name Cometriq, bekannt auch als XL184. Der Kinase-Inhibitor Cometriq  wird von Exelixis produziert, einer Pharmafirma aus San Francisco. Cabozantinib Konzentrat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung, wird vermarkted bei uns unter der… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Knochenmetastasen bei niedrigem PSA Wert

bitte Teilen

Knochenmetastasen „Super, alles Bestens, kein Problem“.  Ein Fall aus der Praxis: Gemäß  Empfehlung der S3-Leitlinie _Therapie des Prostatakarzinoms ist  bei einem PSA < 10 ng/ml keine  Skelett-Szintigraphie nötig. In Wahrheit wird bei einem PSA-Wert unter 10 nichts entdeckt, da die Auflösung der Untersuchung  zu schlecht ist. Was bedeutet das konkret? … Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Prostatakrebs, Schmerzlinderung bei Knochenmetastasen

bitte Teilen

Schmerzlinderung bei Knochenmetastasen mit hochintensiven fokussierten Ultraschall  Ein neuartiges nicht-invasives Behandlungsverfahren, das ohne Anwendung ionisierender Strahlung schnelle und dauerhafte Abhilfe gegen schmerzhafte Knochenmetastasen bietet, heißt  ExAblate. Um die Schmerzen zu behandeln werden die von den Knochenmetastasen schmerzverursachenden Nerven zerstört.  Aus ExAblate System  ein fokussierter Strahl von Ultraschallwellen wird auf einen… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Last updated by at .