RV001 Impfung gegen Metastasen

Impfung gegen Metastasenbildung als Studie

Eine neue Studie mit RV001 von RhoVac gegen Metastasenbildung bei Prostatakrebs

Im Rahmen des EU-finanzierten Projekts RV001 von RhoVac wird ein Impfstoff gegen metastasierende Krebszellen entwickelt.
RV001 ein Peptidantigen, ist das erste Produkt von RhoVac und das bisher einzige Arzneimittel, das gegen die Bildung von Mikrometastasen im frühen Stadium der Krebsprogression wirken soll. 

Die Idee für RV001 ist Umprogrammierung von der T-Zellen von Patienten.
Eine Anwendung als Monotherapie nach der chirurgischen Entfernung oder Strahlentherapie eines Primärtumors.

RV001 hat eventuell auch Potential für die Kombination mit anderen Therapien zur Bekämpfung von Metastasenbildung in verschiedenen Stadien der Krebsentwicklung, bei Progression der Krebserkrankung.

Forscher von RhoVac haben gezeigt, dass die Verabreichung des RhoC-Peptids an Patienten sowohl die T-Zellen CD8+ als auch CD4+ Zellen aktivieren kann, und so die Immunreaktion bei Bekämpfung von Metastasenbildung zu verbessern.

RhoVac: Eine doppelblinde, placebokontrollierte Phase-2-Studie zu RV001V bei Männern mit biochemischem Versagen nach kurativ vorgesehener Therapie bei lokalisiertem Prostatakrebs (BRaVac) RhoVac® wurde 2007 als privates Unternehmen in Dänemark gegründet und im Jahr 2015 wurde die schwedische RhoVac AB, heute Hauptsitz, gegründet. In den folgenden Jahren wurden die ersten Schritte zur Entwicklung des Medikamentenkandidaten RV001 unternommen.

Im Jahr 2018 wurde eine klinische Phase I / II bei Prostatakrebs durchgeführt, an der 22 Patienten nach einer Prostatektomie beteiligt waren.
Die Studie zeigte eine hervorragende Sicherheit und Verträglichkeit für RV001.
Was interessant ist, die Mehrzahl (86 %) der Patienten zeigte eine signifikant positive Immunreaktion,
eine Immunantwort gegen die metastatischen Zellen.

 
In der Phase-IIb-Studie soll RV001 in Europa und den USA an der 30 Kliniken getestet werden, die Studie wird in der 2. Hälfte des Jahres 2021 abgeschlossen
RV001 soll in einem frühen Stadium der Erkrankung eingesetzt werden, um die Belastung durch  Prostatakrebs zu reduzieren.
 

Verlauf der Impftherapie:

Insgesamt 12 Zyklen/Impfungen mit RV001V.
Die ersten 6 Impfungen (Grundierungsperiode, priming period)) werden alle 2 Wochen verabreicht.
Die folgenden 5 Impfungen (7 bis 11)  werden alle 4 Wochen verabreicht (Maintenance period).
D
ie letzte Impfung (12.) wird 6 Monate nach der 11. Impfung verabreicht (Boosting Injection).

 

Studien Standorte in Deutschland:

Germany University Hospital Dresden
Dresden, Germany Contact: Carsten Grüllich, Prof. Dr.

Urologicum Duisburg
Duisburg, Germany Contact: Eva Hellmis, Dr.

University of Erlangen
Erlangen, Germany Contact: Goebell, Prof. Dr.

Urologische Praxis Dr. Wolfgang Warnack
Hagenow, Germany Contact: Wolfgang Warnack, Dr.

University of Saarland Homburg,
Germany Contact: Heinzelbecker, PD Dr.

Studienpraxis Urologie Nürtingen,
Germany Contact: Tilman Todenhöfer, Prof. Dr.

Wissenschaftskontor Nord GmbH & Co. KG Rostock,
Germany Contact: Andreas Hübner, Dr.

Urologische Praxis Dr. Ewgeni Rosengrün Recruiting Schwerin,
Germany Contact: Ewgeni Rosengrün, Dr

University Hospital Tuebingen
Tübingen, Germany Contact: Arnulf Stenzl, Prof. Dr.

Wirkung von RV001 von RhoVac

Metastasen sind für 90 % der Krebstodesfälle verantwortlich. Die Entwicklung von einem Impfstoff gegen Metastasenbildung ist zweifelsohne eine große Nische im der Therapie von fortgeschrittenen Prostatakrebs.

Das folgende Bild zeigt die Wirkung von RV001 Impfstoff.
 
RV001 von RhoVac, Impfung gegen Metastasen
 
 
1. RV001  wird dem Patienten durch subkutane Injektion verabreicht;
2. RV001 trifft auf dendritische Zellen (eine Art weiße Blutkörperchen mit regulatorischen Funktionen im Immunsystem) die RV001 einfangen, absorbieren, verarbeiten und zu Antigen-präsentierenden APC  Zellen werden.
3. APCs interagieren mit naiven T-Zellen und wandeln sie in zielspezifische Killerzellen (CD8 + T-Zellen) um.
Zusätzlich werden Helferzellen (CD4 + T- Zellen) gebildet, die Fähigkeit des Immunsystems zur Bekämpfung von Krankheiten zu stärken.
4. In der vierten Phase bildet sich eine spezifische Immunantwort gegen Metastasierte Krebszellen.
Diese Immunantwort betrifft sowohl Killerzellen, die metastatische Krebszellen angreifen, als auch Helferzellen, die Zytokine produzieren und die Immunantwort gegen Krebs stärken.
 
Quellen Eingabe:
https://cordis.europa.eu/article/id/252266-imminent-antimetastatic-vaccine-for-prostate-cancer/de
https://www.rhovac.com/product-development/the-scientific-concept/
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04114825?term=Rhovac&draw=2&rank=1
 
Schlagworte: RV001, Impfstoff, Prostatakrebs, Metastasen, RhoC, T-Zelle
bitte Teilen

Über Jacek

Ich bin Jacek, Stellvertreter der Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Bietigheim und Umgebung. Ich bin seit 2010 an Prostatakrebs erkrankt, operiert, Metastasen. Mehr über mein Prostatakrebs: https://myprostate.de/. Für eine Zuwendung /Spende, als Unterstützung für meine Arbeit und Anerkenung für die Ratschläge würde ich mich freuen.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Vielen Dank, das scheint genau das zu sein nach was ich gesucht habe

  2. Welche Kliniken in Deutschland führen eine Studie zu RV001 durch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.