Test Multivitaminen bei Krebs

Last Updated on 5. Januar 2014 by Jacek

Wirksamkeit von Multivitaminpillen auf Krebs

sueddeutsche.de 18.10.2012

Mehr als zehn Jahre haben fast 15.000 US-Ärzte täglich ein Multivitaminpräparat geschluck – oder ein Placebo. Ihre Daten zeigen nun, dass die Mittel das Krebsrisiko etwas senken – allerdings nicht das für Prostatakrebs.

Die Forscher um Michael Gaziano von der Harvard Medical School in Boston haben Daten von mehr als 14.600 Ärzten ausgewertet, die über einen Zeitraum von im Schnitt 11,2 Jahren täglich eine gewöhnliche Multivitaminpille oder ein Scheinpräparat genommen hatten. Von den Medizinern, die zu Studienbeginn alle mindestens 50 Jahre alt waren, litten in der Vitamin-Gruppe schließlich 17 von 1000 Teilnehmern an einer Form von Krebs, während es in der Vergleichsgruppe 18 waren.

Insgesamt lag die Häufigkeit von Krebs bei Männern, die ein Multivitaminpräparat nahmen, etwa acht Prozent unter derjenigen in der Placebo-Gruppe. Keine Auswirkungen zeigten sich allerdings in Bezug auf das Risiko, Prostatakrebs zu entwickeln.


bitte Teilen

Über Jacek

Ich bin Jacek, die Seiten habe ich selbe erstellt. Ich bin Stellvertreter der Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Bietigheim und Umgebung. Mein Prostatakrebs Ratgeber führe ich schon seit 2012. Selbe bin ich 2010 an Prostatakrebs erkrank, Gleason score 8, operiert. Von Anfang an kämpfe ich gegen meine Metastasen. Mehr über mich und mein Prostatakrebs: https://myprostate.de/
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.