Erleada Apalutamid bei metastasierten Prostatakrebs

Erweiterte Zulassung für Apalutamid ERLEADA   Die Europäische Kommission (EC) hat am 30.01.2020 die Zulassungserweiterung von Apalutamid (ERLEADA®) in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) erteilt für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC). Bisher war Erleada  für nichtmetastasierten nicht-metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs  (M0CRPC, nm-CRPC) zugelassen Mehr Informationen über… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Erleada, Apalutamid Antiandrogen

Erleada, Apalutamid, Behandlung von Prostatakrebs Wie wirkt Erleada Apalutamid bei Prostatakrebs, wie wird angewendet, welche sind die Nebenwirkungen, Kosten. Apalutamid, ein Androgenrezeptorblocker ARN-509, Androgen-Rezeptorantagonist, ist ein neues Medikament der zweiten Generation, das verhindert die biologische Wirkung/Aktivität der männlichen Sexualhormone Testosteron. Erleada blockiert ein Protein, das dafür verantwortlich ist, dass sich… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

PSMA-Therapie mit Xtandi ist wirksamer

Enzalutamid verstärkt Wirkung von PSMA-Radioligandentherapie  Mit Zugabe von X tandi Wirkstoff Enzalutamid lässt sich Prostatakrebs viel effizienter und schonender behandeln, auch wenn die direkte Wirkung gegen Prostatakrebs nachgelassen hat Homburger Nuklearmediziner von Universität des Saarlandes haben nachgewissen, dass mit der Gabe von Enzalutamid die PSMA-Dichte auf der Tumoroberfläche deutlich zunimmt.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Relugolix Relumina bei fortgeschrittenem Prostatakrebs

Relumina, Wirkstoff Relugolix bei fortgeschrittenem Prostatakrebs   Tabletten anstatt Spritze. Einmal täglich eingenommene GnRH-Antagonist senkt innerhalb von Tagen den Testosteronspiegel   Myovant Sciences hat am 20.11.2019 Ergebnisse der klinischen Studien  über Relugolix präsentiert, bei Männern mit fortgeschrittenem Prostatakrebs. Es handelt sich um eine klinische Phase-3-Studie (HERO) zur Bewertung der Sicherheit und… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Immuntherapie Studie mit Bispezifischem Antikörper

Immuntherapie Studie mit Bispezifischem Antikörper gegen Prostatakrebs   In Universitätsklinikum Tübingen startet in November 2019 eine Phase 1 Studie, die einen bispezifischen Antikörper testet. Die Studie wird für Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom durchgeführt, bei denen andere Therapien bereits ausgeschöpft wurden. Die Studie mit dem Ziel Prostatakrebs effektiv zu behandeln und… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Positive Aspirin Wirkung bei Prostatakrebs

Geringere Sterberate mit Aspirin Acetylsalicylsäure reduziert die Sterberate und verringert Ausbreitung von Metastasen, auch bei Prostatakrebs. Immer mehr Studien deuten auf positive Wirkung von niedrig dosierter Aspirin, ASS, Acetylsalicylsäure auf die Lebensverlängerung von Männern, die wegen Prostatakrebs behandelt werden. Laut arznei-news.de sechzehn Studien berichten über den positiven Einfluss von Aspirin… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Fortgeschrittenes medizinisches Wissen über Prostatakrebs, 2019

Fortgeschrittenes medizinisches Wissen über Prostatakrebs, Seminar August 2019 In diesem Artikel präsentiere ich meine Notizen vom 3-tägigen Seminar für Selbsthilfegruppenleiter in Köln, 26-28. August 2019. Referent: Dr. Stefan Machtens, Chefarzt der Urologischen Klinik des Marienkrankenhauses in Bergisch-Gladbach Ich habe schon das dritte Mal dieses Seminar besucht, im Jahr 2015, 2017… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

PSMA Therapie bei fortgeschrittenem Prostatakrebs

PSMA Therapie bei Prostatakrebs Radioliganden Therapie Lutetium-177, Actinium-225   Zielgerichtete PSMA-PRRT Therapie bei fortgeschrittenem Prostatakrebs mit PSMA-617 und therapeutischem Nuklid Lutetium-177 oder Actinium-225 kann eine vielversprechende Behandlungsalternative sein.   Voraussetzung für eine PSMA-Therapie   Die PSMA-Therapie kann angewendet werden, wenn andere Behandlungen  wie Hormontherapie, Strahlentherapie von außen oder Chemotherapie nicht… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Medikationsfehler mit Leuprorelin, EMA untersuchung

Medikationsfehler, Handhabungsfehler mit Depot-Spritzen mit Leuprorelin, EMA untersuchung Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informierte am 17.06.2019, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA)  mit einer Überprüfung von Depotformulierungen des GnRH-Analogon Leuprorelin begonnen hat. Das Medikament, das zur Behandlung von Prostatakrebs, Brustkrebs und einer Reihe gynäkologischer Krankheitsbilder eingesetzt wird, könnte bei… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Bipolare androgene Therapie

Bipolare androgene Therapie BAP, Testosteron Schocktherapie beim Prostatakrebs   Bipolare androgene Therapie BAP, Testosteron Schocktherapie beim kastrationsresistenten Prostakrebs: danach eine antiandrogene  Behandlung wieder  ansprach. Bei Männern mit fortgeschrittenem Prostatakrebs, bei denen der Tumor schon in andere Organe gestreut hat, wird als Standardtherapie eine medikamentöse Kastration durchgeführt. Den Tumorzellen wird das… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Immuntherapie mit PROSTVAC wirkt nicht

Immuntherapie mit PROSTVAC scheint nicht zu wirken Laut einer Phase-III-Studie die im Journal of Clinical Oncology veröffentlicht wurde, bringt die Immuntherapie mit PROSTVAC keine Lebensverlängerung bei Prostatakrebs PROSTVAC ist ein aus Pockenvirus genetisch hergestellte Krebs-Impfstoff, auch als  Vakzine genannt. Wurde als Hoffnung für die Behandlung von metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakrebs gesehen.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Zytiga vor Xtandi

Zytiga vor Xtandi wirkt besser bei mCRPC Aktuelle Daten zeigen, dass Zytiga vor Xtandi besser wirkt bei mCRPC als Xtandi vor Zytiga, sequenzielle Behandlung Nach aktueller S3-Leitlinie sollte in der Erstlinientherapie des nicht- oder mild-symptomatischen mCRPC Zytiga (Abirateronacetat) + Prednisolon  oder Enzalutamid zum Einsatz kommen. Welche Reihenfolge in der Sequenz… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Mit Xgeva bei Knochenmetastasen früh anfangen

Xgeva, Wirkstoff Denosumab bei Knochenmetastasen frühzeitig einsetzen Xgeva verlängert Überlebenszeit bei Knochenmetastasen; protektive Anwendung solle  direkt bei erstmaligem Nachweis von Skelettmetastasen empfohlen werden. Der monoklonale Antikörper Denosumab (Xgeva®) hat einen neuartigen Wirkungsmechanismus, welcher das Protein RANKL blockiert und damit die Aktivität von Osteoklasten unterbindet. Wird monatlich subkutan in der Dosis… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Xtandi mit reduzierter Größe

Xtandi Enzalutamid mit reduzierter Größe Seit dem 15. Juli 2018 gibt es in Deutschland in den Apotheken Xtandi Enzalutamid als Filmtabletten, in einer reduzierten Größe. Die Weichkapseln haben die Größe von ca. 20 mm x 9 mm, was bei einer gleichzeitigen Einnahme von 4 Kapseln nur schwer zum Schlucken sei.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

XTANDI bei nicht-metastasiertem Prostatakarzinom

Enzalutamid XTANDI wirksam bei nicht-metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (M0 CRPC) Behandlung von kastrationsresistentem nichtmetastasierten Prostatakrebs mit XTANDI, Wirkstoff Enzalutamid. Ergebnisse vom ASCO 2018 Bisher war bekannt, dass neu entwickelte Apalutamid wirksam ist bei kastrationsresistenten nichtmetastasierten Prostatakrebs siehe  auch => Apalutamid Bei ASCO 2018 wurde PROSPER-Studie präsentiert, die die Wirksamkeit von XTANDI… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Niedrig dosiertes Zytiga (Abiraterone)

Niedrig dosiertes Zytiga (Abiraterone) Wirkung wie Standard Dosis Reduzierung der Zytiga (Abiraterone) Dosis auf 250mg Bei kastrationsresistentem Prostatakrebs  kommt bei vielen Betroffenen Medikament Zytiga (Abiraterone) zum Einsatz in der Dosis von 1000 mg am Tag.  Zytiga wird  in Kombination mit Prednison oder Prednisolon  im nüchternen Zustand verabreicht. Laut einer im… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Abirateronacetat Zytiga früh einsetzen

Abirateronacetat  Zytiga früh einsetzen Empfehlung und Zulassung der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA)  für früheren Einsatz von Abirateronacetat  bei Prostatakarzinom Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat empfohlen, die Zulassung von Abirateronacetat (Zytiga®) (plus Prednison/Prednisolon) zu erweitern und das Medikament bereits bei hormonsensitivem metastasiertem Prostatakarzinom einzusetzen. Diese Information hat… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Methadon bei Prostatakrebs

Methadon bei Krebsbehandlung Methadon für Krebsbehandlung kann vieleicht in der Zukunft auch für Behandlung von Prostatakrebs berücksichtigt werden. Dazu sind noch einige Studien notwendig. Anfang 2020  startet in Ulm eine Klinische Studie mit Methadon beim Darmkrebs. Es sieht so aus, dass Methadon nur als eine Ergänzung zu einer Chemotherapie sinn… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Zytiga Abiraterone frühzeitiger Einsatz verlängert Überlenenszeit

Frühzeitiger Einsatz Zytiga (Abiraterone)  beim fortgeschrittenen Prostatakrebs verlängert Überlebenszeit Eine frühzeitige Kombination des Androgenentzugs (ADT) mit Zytiga (Abirateron) kann die Überlebenszeiten von Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakarzinom verlän­gern. Das wurde in zwei randomisierten placebokontrollierten Studien bewiesen. Die Studienergebnisse wurden auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology in Chicago ASCO… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Enzalutamid anstatt Bicalutamid bei mCRPC

Enzalutamid (Xtandi) anstatt Bicalutamid bei mCRPC Fast zehnmonatigen Vorteil beim progressionsfreien Überleben Die maximale Androgenblockade beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC) wird derzeit wegen fehlender Wirksamkeitsbelege kritisch betrachtet. Bei einer Veranstaltung im Rahmen der EAU-Jahrestagung 2016 unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Manfred Wirth, Dresden wurden Daten vorgestellt, die zeigen, dass… Lesen Sie mehr

bitte Teilen