Prostatakrebs: Operation oder Bestrahlung?

bitte Teilen

Prostatakrebs Behandlung: Operation oder Bestrahlung? Ein ewiges Dilemma, was ist besser die operative Entfernung der Prostata oder eine Strahlentherapie. Wenn ein Prostatakrebs diagnostiziert wird, kommt die Frage, wie geht es weiter. Es gibt inzwischen viele mögliche Therapiemethoden: Aktive Überwachung (active surveillance) eignet sich für Ptienten mit einem nicht aggressiven Tumor,… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Weniger Prostatakrebs Rezidive bei Blutgruppe 0

bitte Teilen

Weniger Prostatakrebs Rezidive (Rückfälle) bei Blutgruppe 0  Männer mit der Blutgruppe 0 haben einer neuen Studie zufolge ein deutlich geringeres Risiko, nach einer Prostata-Operation erneut an Krebs zu erkranken. Japanische Forscher haben am 14 April bei einem Urologen-Kongress in Stockholm  veröffentlicht, dass Männer mit der Blutgruppe 0 haben um 35… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Erhöhtes Prostatakrebs Risiko bei PSA über 1 ng/ml

bitte Teilen

Fünffach erhöhten Prostatakrebses Risiko bei PSA über 1 ng/ml   Noch vor einigen Jahren wurden PSA-Werte unter 4 ng/ml als unbedenklich angesehen. Aktuell wird der altersabhängige Schwellenwerte für das Gesamt-PSA bei 40-49 Jährigen mit 2,5ng/ml  definiert (WHO cut-off-Wert). Die Urologen um Christopher Weight von der Mayo Clinic in Minneapolis (in… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Starke chronische Schmerzen

bitte Teilen

Starke chronische Schmerzen nach Prostatakrebs Behandlung Immer wieder nach der Behandlung von Prostatakrebs treten bei den Patienten chronische starke Schmerzen im Unterlaib im Bereich des Beckens, oder im Bereich des Damms auf. Die extremen Schmerzen treten schon kurz nach der Operation oder nach der Bestrahlung auf.  Auch 3 Jahre nach… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Chemotherapie Prostatakrebs

bitte Teilen

Chemotherapie bei Prostatakrebs   Die Chemotherapie kommt zum Einsatz beim fortgeschrittenen, metastasierten Prostatakrebs, bei Neuroendokrinen Tumoren und bei fortgeschrittenem hormonnaivem Prostatakarzinom als Zugabe zu Androgenblockade. Sie wirkt auf die Zellteilung und Wachstum von Zellen in dem ganzen Körper und lösen so den Tod von Tumorzellen aus. Sie greift auch die… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Granatapfelsaft Wirkung auf PSA-Werte bei metastasiertem Prostatakrebs

bitte Teilen

Granatapfelsaft  Wirkung auf PSA-Werte bei metastasiertem Prostatakrebs Die Ergebnisse einer in Universitätsklinik Zürich, Schweiz durchgeführter Studie: der tägliche Konsum von Granatapfelsaft hat keinen signifikanten Einfluss auf die PSA-Werte von Männern mit metastasierendem Prostatakrebs und einem PSA-Wert ≥ 5 ng/ml.   Kommentar von Dr. Jacob’s Medical GmbH siehe unten => Stenner… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Rückgang von Knochenmetastasen, Behandlung mit Cabozantinib

bitte Teilen

Rückgang von Knochenmetastasen bei Prostatakrebs unter Behandlung mit Cabozantinib  Cabozantinib als Kapseln wird vermarkted in USA unter der Name Cometriq, bekannt auch als XL184. Der Kinase-Inhibitor Cometriq  wird von Exelixis produziert, einer Pharmafirma aus San Francisco. Cabozantinib Konzentrat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung, wird vermarkted bei uns unter der… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Empfehlung der EAU für eine PSA Untersuchung bei Prostatakrebs Früherkennung

bitte Teilen

Europäische Gesellschaft für Urologie EAU empfehlt eine PSA Screening im Alter zwischen 40 und 45 Jahren, ohne oberes Alterslimits. Der Streit um die Wertigkeit des PSA bei der Früherkennung des Prostatakarzinoms ist noch lange nicht beigelegt. Die aktualisierten Leitlinien der EAU empfehlen weiter keine Massen-Screening. Die Experten setzen auf den… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Provenge, Sipuleucel-T für behandlung von Prostatakrebs zugelassen

bitte Teilen

Impfung bei Prostatakarzinom Die Europäische Kommission EMA hat am 17.09.2013 das  Präparat Provenge (aktive Substanz Sipuleucel-T) vom Unternehmen Dendreon für die Behandlung von kastrationsresistenten Prostatakrebs genehmigt, für Patienten für die Chemotherapie noch nicht klinisch indiziert ist. Provenge ist eine autologe zelluläre Immuntherapie, eine Sonderform der Eigenbluttherapie, bei der jede Dosis… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Konsens über PSA-Test für Prostatakrebs Früherkennung

bitte Teilen

Diskussion und Konsens über PSA-Test für Prostatakrebs Früherkennung Prostate Cancer World Congress, Melbourne, 7-10th August 2013 In der 14-ter Australian Prostate Cancer Conference haben über 1000 Delegierten aus über 30 Länder teilgenommen, um über die Aspekte der Prostatakrebs Diagnostik zu diskutieren. Es wurden über 170 Präsentationen gezeigt.   Die Teilnehmer… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Übertherapie bei Prostatakrebs vermeiden

bitte Teilen

 Übertherapie bei Prostatakrebs vermeiden Die Therapie eines Prostatakarzinoms richtet sich vor allem nach seiner Ausdehnung, seiner Differenzierung und dem Alter des Patienten. Es wird berichtet (Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr in Heidelberg), dass um unnötige Belastungen für den Patienten durch eine „Übertherapie“ zu vermeiden, treffen die Urologen und Onkologen Entscheidung für… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Leistenbruch nach Prostataektomie wegen Prostatakrebs

bitte Teilen

Häufiger  Leistenbruch nach Prostataektomie wegen Prostatakrebs Nach einer radikalen Prostataektomie wegen Prostatakrebs kommt viermal häufiger als bei Männern ohne Prostatakarzinom zu einem chirurgischen Eingriff wegen einer Hernie, meistens wegen Leistenbruch (Leistenhernie) und Schenkelhernien. Gründe könnten in postoperativen Veränderungen der Bauchdecke liegen. In einer großen schwedischen Studie  werteten Chirurgen unter anderem… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Stress als Risikofaktor für Prostatakrebs

bitte Teilen

Stress als möglicher Risikofaktor  für Prostatakrebs. Wissenschaftler vom Albert Einstein College of Medicine in New York haben jetzt in einer Studie mit Mäusen und menschlichen Zellen erkannt, dass das sympathische Nervensystem  und Stress im Anfangsstadium von Prostatakrebs eine wichtige Rolle spielt. Analyse von Gewebeproben die Patienten mit Prostatakrebs entnommen wurden… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Prostatakrebs Risiko durch Fischöl- Kapseln mit Omega- 3- Fettsäuren

bitte Teilen

Erhöhtes  Prostatakrebs Risiko  durch Fischöl- Kapseln mit Omega- 3- Fettsäuren? Das Essen von fettigem Fisch  oder Fischöl- Kapseln mit Omega- 3- Fettsäuren kann das Risiko eines Mannes an Prostatakrebs zu erkranken, beträchtlich erhöhen. Zu dieser überraschenden Entdeckung sind Forscher von Hutchinson Cancer Research Center in Seattle gekommen, im Rahmen einer… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Prostatakrebs, Enzalutamid, Xtandi in EU zugelassen

bitte Teilen

Zulassung von Enzalutamid (Xtandi) zur Behandlung von Prostatakrebs Astellas Pharma Europa Ltd. das Europäische Hauptquartier von Astellas Pharma Inc mit Sitz in Tokyo und Medivation, Inc. kündigte an, dass nach dem Durchführungsbericht-Prozeß durch die Europäische Medizin-Agentur (EMA) und eine positive Meinung vom  Medicinal Products for Human Use  vom 25. April 2013:… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Prostatakrebs bei jüngeren Männern, Ursache

bitte Teilen

Entdeckte Ursache für Prostatakrebs bei jüngeren Männern Prostatakrebs gilt als typische Erkrankung älterer Männer: Aber etwa zwei Prozent der in Deutschland jährlich neu erkrankten rund 67.000 Männer sind bei der Diagnose noch keine 50 Jahre alt. Das sind etwa 1340 junge Männer. Im jedem Alter ist möglich an Prostatakarzinom zu… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Prostatakrebs Angst, Prostata entfernen bei BRCA Gen

bitte Teilen

Männern mit BRCA-Gen Mutationen  haben einem vierfach erhöhten Prostatakarzinomrisiko. Eine 53-jährige britische Vater ist der erste Mann, dem seine Prostata entfernt wurde, dass er ein mutierten BRCA2 Gen trägt. Mehreren Mitglieder der Familie des Mannes waren von Brustkrebs  oder Prostatakrebs, betroffen, deswegen hat er an einer Studie teilgenommen, wo der… Lesen Sie mehr

bitte Teilen

Erhöhtes Prostatakrebs Risiko wegen Schlafstörungen

bitte Teilen

Ein neuer Risikofaktor für Erkrankung an Prostatakrebs entdeckt. Wie im Journal of the American Association for Cancer berichtet wurde,  Männer, die auf Einschlaf und Durchschlafstörungen leiden, haben als Folge ein erhöhtes Risiko an Prostatakrebs zu erkranken. Schlafprobleme sind in der modernen Gesellschaft sehr verbreitet und können nachhaltige gesundheitliche Konsequenzen haben.… Lesen Sie mehr

bitte Teilen